Skip to content

Wie werde ich Pilot in Europa

Wie werde ich Pilot in Europa

Schritt 1: Die Privatpilotenlizenz erlangen

Der erste Schritt zu Ihrer Luftfahrtkarriere besteht darin, Ihre EASA Private Pilot License (PPL) zu
erwerben. Bei dieser fliegerischen Erstausbildung erlernen die Studierenden alle Grundlagen der Luftfahrt
und erwerben wesentliche Fähigkeiten, um ein Flugzeug zu fliegen. Mit der Privatpilotenlizenz können
Piloten zu ihrem Vergnügen ein Single Engine Piston Land (SEP Land) fliegen. Sie können auch überall
in Europa Passagiere unentgeltlich befördern. Studenten können ihre gesamte theoretische Ausbildung
vor Beginn der Flugausbildung online absolvieren.

Schritt 2: Die Verkehrspilotentheorie (ATPL) abschließen

Nachdem Sie Ihre Privatpilotenlizenz erworben haben, erweitern Sie Ihr Wissen durch das Studium der
14 theoretischen Fächer der EASA Air Transport Pilot License (ATPL). Die European Air Safety Agency
(EASA) verlangt von Ihnen fundierte Kenntnisse, um Airline Pilot werden zu können. Während Sie Ihre
theoretische Ausbildung abschließen, haben Sie die Möglichkeit, gleichzeitig mit Ihrer Flugausbildung zu
beginnen.

Schritt 3: Time Building

Während des Time Buildings in der ATPL-Ausbildung fliegen die Piloten entweder alleine oder mit
Freunden und Verwandten. Sie benötigen mindestens 100 Flugstunden als Pilot In Command (PIC), um
sich für die Berufspilotenlizenz zu qualifizieren. Time Building ermöglicht es Piloten, Erfahrung zu
sammeln und Stunden aufzubauen, die für ihre Karriere in der Luftfahrt erforderlich sind.

Schritt 4: Das Night Rating erlangen

Piloten müssen eine Nachtflugberechtigung (NR) erwerben, um nachts nach Sichtflugregeln (VFR)
fliegen zu können.

Schritt 5: Die Instrumentenflugberechtigung erlangen

Sobald Sie Inhaber einer PPL (A)-Lizenz sind, Sie über gute theoretische ATPL (A)-Kenntnisse verfügen
und sich an Bord sicher fühlen, können Sie mit Ihrer Instrumente Bewertung beginnen. IR(A) ist eine
Qualifikation, die es Piloten ermöglicht, nach Instrumentenflugregeln (IFR) zu fliegen, d. h. bei
schlechten Sichtverhältnissen und bewölkten Bedingungen. Es ist eine großartige Ergänzung zu PPL für
diejenigen, die bei jedem Wetter fliegen möchten.

Schritt 6: Die Berufspilotenlizenz erlangen

Es ist an der Zeit, mit all diesen Berechtigungen Geld zu verdienen. Dazu müssen Sie Ihre Commercial
Pilot License (CPL) erwerben. Dies ist eine Lizenz und keine Berechtigung. Sie waren zuvor Privatpilot
und steigen nun zum Berufspiloten auf. Sie können damit Ihre Leidenschaft zum Beruf machen. Ihre
PPL-Lizenz wird mit allen gesammelten Berechtigungen durch eine CPL-Lizenz ersetzt.

Schritt 7: Die Multi-Engine Piston Berechtigung erlangen

Der nächste Schritt Ihrer Flugausbildung besteht darin, die Multi-Engine Piston (MEP) Berechtigung zu
erwerben, die von den meisten Fluggesellschaften vor der Anstellung verlangt wird. Diese Berechtigung
ermöglicht es Piloten, ein Flugzeug mit mehr als einem Triebwerk zu fliegen.

Step 8: Das Multi-Crew Cooperation Training und den Jet Orientation Kurs absolvieren

Der letzte Schritt der Ausbildung besteht darin, ein Multi-Crew-Cooperation Zertifikat (MCC) zu
erlangen und einen Jet-Orientierungskurs (JOC) zu absolvieren, wenn Sie ein Jet-Flugzeug fliegen
möchten. Diese Schulung ermöglicht es Ihnen, im Multi-Crew-Betrieb zu fliegen, Ihre jeweiligen
Aufgaben und Verantwortlichkeiten als Flugbesatzung zu identifizieren und die allgemeine Philosophie
des Multi-Crew-Betriebs zu verstehen. Der Jet-Orientierungskurs vermittelt Ihnen die grundlegenden
Fähigkeiten zum Fliegen eines Jets und zeigt die Unterschiede zwischen allen bisherigen Flugzeugen, die
Sie geflogen sind, und dem neuen Hochleistungsflugzeug auf.

Schritt 9: Beginnen Sie Ihre Karriere!

Willkommen in der kommerziellen Luftfahrt! Sie sind jetzt ein vollqualifizierter Airline Pilot und bereit,
Ihren ersten Pilotenjob anzutreten.

Sehen Sie sich alle Schritte um Pilot zu werden auf dem FA Youtube channel an.

Grundvoraussetzungen um die Ausbildung zu beginnen

Mindestalter

Schüler können ihre PPL-Ausbildung ab 16 Jahren beginnen, müssen jedoch
mindestens 17 Jahre alt sein, um den die Privatpilotenlizenz ausgestellt zu
bekommen.

EASA Part-Med Medical Klasse 1 oder 2

Spätestens wenn Sie Ihren ersten Alleinflug eine Ausbildung absolvieren, müssen
Sie im Besitz eines entsprechenden fliegerärztlichen Tauglichkeitszeugnisses sein.
Es ist daher ratsam, das erforderliche ärztliche Attest für die gewünschte oder
angestrebte Lizenz zu besorgen, bevor Sie viel Geld für Ihre Flugausbildung
ausgeben.
○ Für den EASA Part-FCL PPL, wird ein Medical der Klasse 2 benötigt, welches von
einem Aero Medical Examiner (AME) ausgestellt wurde.
○ Für den EASA Part-FCL CPL, wird ein Medical der Klasse 1 benötigt, welches von
einem Aero Medical Examiner ausgestellt wurde.
○ Fliegerärztliche Tauglickeitszeugnisse können mit Einschränkungen ausgestellt
werden, wenn Antragsteller die Mindeststandards nicht erfüllt, diese können von
dem AME näher erläutert werden.
○ Jeder AME befolgt genau die Regularien des EASA PART-MED (Weiterlesen)
○ Flying Academy hilft Ihnen, den Arztbesuch direkt nach Ihrer Ankunft zu
organisieren. Lassen Sie sich bitte immer von unseren Beratern informieren, um
Ihre wertvolle Zeit und Geld zu sparen.

Sprachkenntnisse

Schüler müssen fundierte Englischkenntnisse in Wort und Schrift haben. Diese
werden in einem kurzen Telefongespräch überprüft.

Sonstiges notwendiges Grundwissen

Schüler benötigen Grundkenntnisse auf Schulniveau in Mathematik und Physik.

Ausbildung in Zeiten der Pandemie

Der weltweite Online Campus der Flying Academy bietet die Möglichkeit, Studenten aus der
ganzen Welt zu erreichen, um ihnen zu helfen, Berufspiloten zu werden. Dies ist die perfekte
Gelegenheit für Studenten, unabhängig von geografischen Einschränkungen sofort mit der
Ausbildung zu beginnen. Der theoretische Teil der Ausbildung wird mittels Fernunterricht in
LIVE-Online-Vorlesungen und interaktiven Kursen durchgeführt, um sicherzustellen, dass die
Studenten die bestmögliche Luftfahrtausbildung erhalten. Unsere hochmodernen Studios und die
bestens ausgebildeten Instruktoren sorgen dafür, dass die Studenten für ihre Zukunft in der
Luftfahrtindustrie bestens vorbereitet und betreut werden. Egal wo Sie sind, Flying Academy
bringt die Pilotenausbildung bequem zu Ihnen nach Hause! (Weiterlesen)

Der Betrieb an unseren Stützpunkten läuft voll und fast ohne Einschränkungen. Wir befolgen alle
von den Regierungen festgelegten Hygienevorschriften, damit sich unsere Schüler absolut sicher
fühlen können.

Schritt für Schritt

Jetzt, wo die Reisebeschränkungen in Europa gelockert werden, freut sich die Flying Academy,
Sie, sofern Ihr Land dies zulässt, begrüßen zu dürfen, um Ihre gesamte Ausbildung an unserer
Basis zu beenden! So können Sie Ihre theoretische Ausbildung und Flugausbildung gleichzeitig
absolvieren und ohne weitere Verzögerung erfolgreich Ihre Pilotenlizenz erwerben.

Learning Management System (LMS)

Studierende haben Zugang zu unserem eLearning-Portal: dem Learning Management System
(LMS), in dem alle Kursarbeiten, Lehrpläne und Stundenpläne auf jedem Gerät von überall auf
der Welt abgerufen werden können.
● Individuelle Trainingsfortschrittsberichte, Anwesenheitsprüfungen, Arbeitsblätter,
Fragendatenbanken und Stundenpläne werden in unserem LMS ständig aktualisiert und
überwacht, sodass die Schüler ihren Fortschritt jederzeit verfolgen können.
● Mit unseren Live-Online-Vorträgen können sich Studenten und Fluglehrer im Unterricht
austauschen und täglich an den Aktivitäten teilnehmen.
● Für verpasste Unterrichtsstunden stehen vorab aufgezeichnete Videovorlesungen zur
Verfügung. Hausaufgaben und Arbeitsblätter werden mit Anleitung während der
Vorlesung gegeben und von den Fluglehrern überwacht.

● Das LMS beinhaltet interaktive Quizfragen und Fragendatenbanken mit über 30.000
Fragen und die Möglichkeit, diese in unserem Testportal zu üben.
● Nach erfolgreicher Absolvierung der theoretischen Ausbildung und Prüfungen stellt
Flying Academy ein Zertifikat aus, das zur Teilnahme an den finalen Prüfungen bei den
Luftfahrtbehörden berechtigt.

Locations

Flying Academy als globales Flugausbildungsinstitut verfügt über strategisch günstig auf der
ganzen Welt gelegene Ausbildungszentren, um unseren Schülern das beste Ausbildungserlebnis
zu gewährleisten. Vom Herzen Europas bis zu den sonnigen warmen Stränden in Miami und Los
Angeles garantieren wir Ihnen, dass Ihre Pilotenausbildung unvergesslich wird, wo immer Sie
mit uns fliegen! Unsere Stützpunkte in Europa befinden sich in
Prag & Brünn – Tschechien
● Bad Vöslau bei Wien – Österreich

172 RG172 RG
Prague, Czech Republic
PIC 00127PIC 00127
Brno East, Czech Republic
0x195FD49586679D87F01AC7EDE98B5F00 (1)0x195FD49586679D87F01AC7EDE98B5F00 (1)
Bad Vöslau, Vienna

Frequently Asked Questions (FAQ)

Wie lange dauert die Ausbildung zum Piloten?

Die Dauer der Ausbildung hängt von der Verfügbarkeit und den finanziellen
Möglichkeiten des Schülers ab. Der theoretische Teil der Ausbildung kann aus der
Ferne absolviert werden und die Flugausbildung an einem unserer Stützpunkte.
Sofern es Ihre zeitlichen Möglichkeiten erlauben, kann die Ausbildung zum
Privatpiloten in 4-6 Wochen durchgeführt werden. Die Berufspilotenausbildung
kann innerhalb von 12 Monaten abgeschlossen werden.

Wie viel kostet die Ausbildung?

Die Ausbildungsgebühren variieren je nach gewähltem Kurs und
Ausbildungsprogramm. Für weitere Informationen kontaktieren Sie unseren
Flugtrainingsberater per E-Mail oder Telefon und informieren Sie uns über Ihre
Interessen und Ziele, einschließlich Ihrer bereits vorhandenen Erfahrung.

Wieviele Flugzeuge befinden sich in Ihrer Flotte?

Flying Academy betreibt eine Flotte von 42 Flugzeugen. Hauptsächlich
verwenden wir Pipers und Cessnas für die Ab-initio-Pilotenausbildung, da diese
Flugzeuge besonders bewährt sind im Bereich der Pilotenausbildung. Die
Vorschriften der Europäischen Union und der Vereinigten Staaten sind
hinsichtlich der Flugsicherheit sehr streng und unsere Flotte wird auf dem
höchsten Sicherheitsniveau gehalten. Flying Academy unterhält einen eigenen

Wartungsbetrieb für die Flotte des Unternehmens. Dadurch ist sichergestellt, dass
unsere Maschinen überall zu jederzeit technisch betreut werden können.

 

Werden bei Flying Academy internationale Studenten akzeptiert?

Flying Academy ist ein internationales Flugtrainingszentrum, das eine
multikulturelle Lernumgebung fördert. Diese interkulturelle Kompetenz wird den
Schülern helfen, sich während ihrer Karriere in verschiedenen Ländern wohl zu
fühlen oder das Cockpit einer Fluggesellschaft mit einem Piloten aus einer
anderen Kultur zu teilen.

Vergeben sie Stipendien oder Ausbildungskredite?

Flying Academy ist ein kommerzielles Unternehmen, dass derzeit keine
Stipendien oder sonstige finanzielle Unterstützung vergibt. Wenn Sie sich bereits
für ein Förderprogramm beworben haben und unterstützende Unterlagen der
Flying Academy (Interessensbestätigung oder offizielle Kursbeschreibung mit
Gebühren) benötigen, helfen wir Ihnen gerne weiter. Senden Sie einfach eine E-
Mail an fly@flyingacademy.com und Ihr persönlicher Flugtrainingsberater wird
sich innerhalb von 1 Werktag mit Ihnen in Verbindung setzen, um Ihnen bei
dieser Anfrage zu helfen.

Mit welchen Airlines kooperieren Sie?

Flying Academy ist ein Direktanbieter für das Ryanair Cadet Program!
Aufgrund der außergewöhnlichen Ergebnisse, die wir mit den Kandidaten hatten,
die sich für das Assessment entschieden hatten, wurde Flying Academy als
direkter Anbieter für das Unternehmen ausgewählt.
Wir bieten unseren Absolventen die Möglichkeit, eine Stelle bei Ryanair zu
beginnen.
Um sich für das Ryanair-Assessment der Flying Academy zu qualifizieren,
müssen Sie:
• ihre Ausbildung an der Flying Academy abgeschlossen haben
• einen EU-Pass besitzen
• Inhaber einer EASA CPL-Lizenz + Frozen ATPL und gültiger MEP IR sein
• Medical der Klasse 1 besitzen
• 70 Stunden PIC bei integrierter Ausbildung oder 100 Stunden PIC bei modularer
Ausbildung haben
• Du warst ein Top-Performer und hattest die richtige Einstellung im Training
• Englisch ICAO Level 4
Interessenten können einen Antrag auf Berücksichtigung per E-Mail via
customer@FlyingAcademy.com stellen.

Zahlt es sich aus in Zeiten der Pandemie mit der Ausbildung zu beginnen?

Flying Academy hat die Pandemie überwunden und erfolgreich unsere Online-
Schulungsprogramme eingeführt, bei denen die Schüler ihre gesamte theoretische
Ausbildung kostengünstig und effizient absolvieren können.

Wie sieht der Jobmarkt in Zeiten nach COVID 19 aus?

Die Covid-19-Pandemie hat die Luftfahrtindustrie stark getroffen. Mit der
Zunahme positiver Nachrichten im Zusammenhang mit der Pandemie warten die
Menschen jedoch darauf, zu reisen. Die Fluggesellschaften rekrutieren wieder und
somit können sich Piloten jederzeit bewerben.

Was wird vom Medical Examiner überprüft?

Für weitere Details klicken Sie auf den Link
(http://www.flyingacademy.com/EN/class-1-and-class-2-medical-certificates).

Werde Ich das Klasse 1 Medical bekommen?

Die generellen Voraussetzungen stehen im Part-MED
(https://www.easa.europa.eu/document-library/acceptable-means-of-compliance-
and-guidance-materials/part-med-amc-gm). Bitte beachten Sie, dass die
endgültige Entscheidung vom zugelassenen medizinischen Sachverständigen auf
der Grundlage der tatsächlichen Ergebnisse aller Tests getroffen wird. Bei Bedarf
ist der Arzt berechtigt, zusätzliche ärztliche Untersuchungen durch Fachärzte
(Hämatologen, Immunologen etc.) zu verlangen.

Bieten Sie Unterstützung bei Visaangelegenheiten?

Ja, bieten wir.
Je nachdem, aus welchem Land Sie kommen oder aus welchem Land Sie das Visum
beantragen, können besondere Anforderungen für die Erlangung des Visums gelten. Es liegt in
Ihrer Verantwortung, diese Anforderungen bei der Botschaft zu überprüfen, bei der Sie Ihr Visum
beantragen.
Stellen Sie sicher, dass Sie für die gesamte Dauer Ihrer Ausbildung einen gültigen
Reisepass besitzen.
Wenn Sie für die Pilotenausbildung in die Tschechische Republik reisen, benötigen Sie
ein Schengen-Visum. Flying Academy stellt Ihnen eine Anmeldebestätigung für das Training,
eine Unterkunftsbestätigung und ein von der Polizei der Tschechischen Republik genehmigtes
Einladungsschreiben aus.
In der Tschechischen Republik dürfen Sie die Ausbildung mit jeder Art von Visum
machen. Je nach gewähltem Pilotenausbildungsprogramm beantragen Sie entweder ein Kurzzeit-
oder ein Langzeitvisum.
Weitere Informationen zu den Schengen-Visa finden Sie unter:
http://www.schengenvisainfo.com/10-easiest-schengen-countries-to-obtain-a-
schengen-visa/

Wann soll ich mich für ein Schengen-Visum bewerben?

Der Antrag auf ein Schengen-(Kurzzeit-)Visum kann innerhalb von 3 Monaten vor der
geplanten Reise gestellt werden. Anträge werden in den meisten Fällen innerhalb von 7-
15 Tagen geprüft. In Einzelfällen kann der Überprüfungszeitraum auf bis zu 30 Tage und
in Ausnahmefällen auf bis zu 60 Tage verlängert werden.
– Anträge auf ein Schengen-(Langzeit-)Visum werden in den meisten Fällen innerhalb
von 1-3 Monaten geprüft. In Einzelfällen kann die Überprüfung bis zu 6 Monate dauern.

Benötige ich eine Gesundheitsversicherung?

Ja, bitte wenden Sie sich an unseren Flugausbildungsberater, um Sie bei dem Verfahren
zum Abschluss einer Versicherung zu unterstützen. Da wir hier mit
Versicherungsgesellschaften zusammenarbeiten, können wir Ihnen mit einem Rabatt von
10% helfen.

Kann ich meine Ausbildung in mehrere Phasen unterteilen?

Ja, wir können einen individuellen Trainingsplan erstellen, welcher Ihren zeitlichen und
finanziellen Möglichkeiten entspricht. Die für diesen Fall erforderliche Visumsart wird
mit Ihrem persönlichen Flugausbildungsberater besprochen.

Wie kann ich meine Ausbildung bezahlen?

Wir erarbeiten für das gesamte Programm einen individuellen Zahlungsplan. Für genaue
Preisinformationen wenden Sie sich bitte an Fly@FlyingAcademy.com.
Flying Academy verfolgt einen komfortablen Pay-as-you-go-Ansatz, der es jedem
Trainee ermöglicht, ein Trainingstempo zu wählen, das perfekt zu seinen finanziellen
Möglichkeiten passt. Wir akzeptieren Kredit-/Debitkarten, Bargeld oder Bankschecks.

×